Scorekarte

Die Scorekarten erhalten Sie, wenn Sie die reservierten Startzeiten des jeweiligen Golfclubs an der Rezeption bezahlen. Der Preis für das Nutzen der Golfanlage nennt sich "Greenfee". In Ausnahmefällen liegen auch noch Scorekarten beim Caddymaster oder an der ersten Spielbahn aus.

 

Scorekarte eines Golfclubs mit Längenangaben, Hcp

 

Sie dienen primär zum Eintragen der erzielten Ergebnisse (Score). Darüber hinaus bieten sie aber auch ausführliche Informationen zu jeder Spielbahn. Anhand des Scores jeder einzelnen Bahn läßt sich so schnell der Gesamtscore aufsummieren und in der Scorekarte festhalten (analog zum Mini-Golf).

 

Gute Karten beinhalten darüber hinaus auch einen Verlaufsplan der 18 Spielbahn sowie ein Gesamt-Übersichtsplan der 9 oder 18 Spielbahnen. Der Sinn liegt darin, daß sich Golfer, die zum ersten Mal die Anlage spielen, auf der gesamten Golfanlage zurecht finden und so relativ zügig von einer Spielbahn zur nächsten gelangen.

 

Die Scorekarte im Wettspiel

Bei Wettspielen erhält jeder Spieler die mit seinem Namen und seinem Handicap versehene Scorekarte. Vor dem ersten Abschlag tauschen die Spieler des selben Flights (Spielgruppe, max. 4 Spieler) untereinander die Scorekarten aus. Jeder Spieler im Flight agiert für einen Mitspieler im Flight als Zähler. Am Ende jeder Spielbahn trägt er das entsprechende Ergebniss dieses Spielers auf der Scorekarte ein. Sinnvoll ist es, daß der Spieler, der seinen Ball gerade eingelocht hat, in Gegenwart des Zählers die von ihm gezählte Schlaganzahl an dieser Spielbahn nennt. Dadurch lassen sich Unstimmigkeiten direkt noch an dieser Spielbahn klären. Denn gerade bei den ersten Wettspielen passiert es, daß beim Zusammenzählen der einzelnen Schläge Fehler passieren.

 

Am Ende des Wettspiels überprüfen beide - also sowohl der Zähler als auch der Spieler - die Scorekarten und unterschreiben die Karten. Jeder Spieler muss selbst dafür Sorge tragen, daß die vom Zähler eingetragenen Schläge pro Spielbahn korrekt notiert sind. Falsch eingetragene Schläge auf einer vom Spieler unterschriebenen Scorekarten führen zur Disqualifikation des Spielers. Durch seine Unterrschrift signalisierte der Spieler, daß er mit dem auf der Scorekarte eingetragenen Ergebnis einverstanden ist. Die falsch eingetragenen Gesamtsumme der Schläge hätte dem Spieler jedoch auffallen müssen.

 

Scorekarte Verlaufsplan und Übersicht der Spielbahnen